Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine Testbericht 2018 - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2018 +++ NEU +++
Home  >  Breville Filterkaffeemaschine  > Filterkaffeemaschine   »   Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine Testbericht 2018

Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine Testbericht 2018

Produktbewertung

Design

Ausstattung

Bedienung & Handhabung

Geschmack

Reinigung

Gesamt
bewertung

Die Breville VCF045X PrimaLatte ist eine 3 in 1 Kaffeemaschine. Es handelt sich hierbei um eine Siebträgermaschine bzw. Espressomaschine, die aber auch als klassische Kaffeemaschine sowie als Kaffeepadmaschine eingesetzt werden kann. Geht das gut? Kann dieser Tausendsassa unter unseren Testkandidaten wirklich überzeugen? Das kann nur unser Testbericht der Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine klären.

Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine kompakt

Sie haben keine Zeit oder keine Lust, den ganzen Test zu lesen? Kein Problem! Wir präsentieren Ihnen die wichtigsten Fakten zur VCF045X PrimaLatte von Breville kurz und knapp zusammengefasst…

Vorteile:

    Edles Design
  • 3 Geräte in einem
  • bereitet Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso sowie Kaffee zu
  • Milchtank
  • 1,5 l großer Wassertank
  • recht günstiger Preis

Nachteile:

  • Milchbehälter ist relativ klein (300 ml max.)

Das Design

Beginnen wir mit dem Design der Breville VCF045X PrimaLatte. Dies ist sicherlich nicht das entscheidende Kriterium bei einem Test einer Kaffeemaschine. So ganz unwichtig ist es aber (meiner Meinung nach) auch nicht. Schließlich werden Küchen in der heutigen Zeit immer mehr zu Designobjekten. Da wäre es doch schön, wenn die Kaffeemaschine nicht als „hässliches Entlein“ den ansonsten auf Hochglanz und Top-Design gebügelten Look der heimischen Küche zerstört, oder?

Dies tut die PrimaLatte mit der Modellnummer VCF045X aus dem Hause Breville definitiv nicht. Sie macht durchaus etwas her, obwohl sie mit unter 200 Euro nicht allzu teuer ist. Ein wahres Designwunder dürfen Sie jetzt aber auch nicht wirklich erwarten. Es ist halt viel Kunststoff verbaut. Insgesamt hat uns dieser Testkandidat, der sowohl in Weiß Metallic als auch Rot Metallic erhältlich ist, mit seinem schlichten Design und seinen primär kantigem und eckigem Look ganz gut gefallen. Der Einstieg in unsere Testkriterien ist dem Breville VCF045X PrimaLatte also schon mal recht gut gelungen. Aber geht es auch so weiter?

Die Ausstattung

Widmen wir uns nun der Ausstattung der 37,6 x 33,4 x 27 cm großen Kaffee- bzw. Espressomaschine. Das große Aushängeschild dieser universellen Kaffeemaschine von Breville ist sicherlich ihre Vielseitigkeit. Sie wird als „3 in 1 Kaffeemaschine“ angepriesen. Primär handelt es sich hierbei um eine Siebträgermaschine, also eine Espressomaschine. Das bedeutet, dass Sie das Kaffeepulver in den Siebträger stopfen, diesen dann in die Maschine einspannen bzw. eindrehen und sich so einen leckeren Espresso zubereiten lassen.

Aber die PrimaLatte kann, der Name verrät es bereits, nicht nur Espresso kochen. Denn mit an Bord ist auch ein Milchtank, den Sie für die Zubereitung von Espresso per se ja nicht benötigen würden. Aber mit der Breville VCF045X können Sie eben auch noch andere Kaffeespezialitäten, sprich Latte Macchiato und Cappuccino zubereiten. Hierfür können Sie entweder in den Siebträger gepresstes Kaffeepulver nutzen, wobei zwei verschiedene Größen zur Wahl stehen. Oder Sie nutzen Kaffeepads (45 mm ESE Pads), wie bei einer Kaffeepadmaschine, die ebenfalls in den Siebträger passen. Sie ersparen das „Herumpanschen“ mit dem Kaffeepulver, wenn Sie dies wünschen, und können zudem auch noch normalen Kaffee (wie bei einer klassischen Kaffeemaschine) tassen- bzw. becherweise zubereiten. Das macht die Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine vielseitig einsetzbar und quasi zur kleinen Universalwaffe für Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und Kaffee sowie Eiskaffee – ohne dass Sie einen kompletten Vollautomaten benötigen. Dafür müssen Sie aber auch auf den Genuss frisch gemahlener Bohnen verzichten. Denn ein eigenes Mahlwerk hat sie nicht an Bord, was aber bei einer Siebträgermaschine auch keinen Sinn machen würde…

Der bereits erwähnte Milchtank, der von Vollmilch bis Sojamilch mit allem gefüllt werden kann, ist übrigens 300 ml groß. Der Wassertank misst stolze 1,5 l. Dies soll laut Hersteller für bis zu 8 Cappuccinos ausreichen. Allerdings werden Sie hierbei den Milchtank das eine oder andere Mal nachfüllen müssen, da dessen Volumen hierfür nicht ausreichend dimensioniert ist. Die italienische Pumpe befördert das Wasser mit rund 15 Bar Druck und damit ausreichend kräftig durch das Kaffeepulver, damit dieses sein unvergleichliches Aroma abgibt. Der Auslass ist so hoch, dass auch Becher mit 12 cm unterpassen. Bei richtig großen Latte-Macchiato-Gläsern kann es hingegen schon mal eng werden.

Die Bedienung

Die Bedienung der VCF045X PrimaLatte von Breville erfolgt über die Bedieneinheit auf der rechten Seite der Gerätefront. Dort finden Sie neben kleinen Bildern der entsprechenden Kaffeegetränke jeweils einen Knopf, um diese zuzubereiten. Drücken Sie diesen einmal, fertigen Sie die kleinere Menge an. Drücken Sie zweimal, gibt es das größere Getränk. Die Größe selbst lässt sich nicht einprogrammieren. Aber Sie können auch lange drücken, um die Größe des zubereiteten Getränkes selbst zu bestimmen. Dann einfach wieder loslassen, wenn die benötigte Menge Wasser durch die Maschine gepumpt wurde und die Tasse bzw. das Glas die gewünschte Fülle erreicht hat. Zudem gibt es noch einen Drehregler für die Zubereitung des Milchschaums.

Insgesamt ist die Bedienung ok, aber jetzt auch nicht sonderlich umwerfend. Das Gerät bietet kein tolles Display, wie es z. B. bei dem Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat EQ.6 300 der Fall ist. Aber die PrimaLatte mit einem deutlich teureren Kaffeevollautomaten zu vergleichen, ist irgendwie auch nicht ganz fair. Denn dafür kostet sie einfach auch nur einen Bruchteil und nicht einmal 200 Euro.

Der Geschmack

Am wichtigsten bei einer Kaffeemaschine, ob nun als 3 in 1 Gerät oder nicht, ist natürlich der Geschmack. Der steht und fällt natürlich mit den verwendeten Bohnen. Um eine Vergleichbarkeit zu haben, verwenden wir hier immer die gleiche Sorte, die in diesem Fall dann gemahlen in den Siebträger kommt. Der Geschmack, den der zubereitete Espresso hat, war ok. Er hat mir nicht zu 100 Prozent zugesagt, was an der Wassermenge oder Temperatur liegen könnte. Der Milchschaum für Latte Macchiato und Co war ok, aber auch nicht überragend in der Konsistenz. Insgesamt aber ein solides Ergebnis – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Reinigung

Nach dem Kaffeegenuss steht die Reinigung an. Das bedeutet bei der Breville VCF045X PrimaLatte vor allem das Reinigen des Siebträgers. Gebrauchtes Kaffeepulver in den Müll klopfen und dann das Teil auswaschen. Zudem sollte der Milchbehälter natürlich regelmäßig gereinigt werden. Eine Reinigungsfunktion gibt es hingegen nicht. Die ist aber auch nicht zwingend erforderlich, da das Kaffeepulver ja nur im Bereich des Siebträgers zum Einsatz kommt und nicht in die Maschine gelangt.

Das Fazit

Die Breville VCF045X PrimaLatte 3 in 1 Kaffeemaschine ist ein solider Allrounder. Sie ist quasi eine klassische Siebträgermaschine, die zudem auch noch um einen Milchtank sowie die Möglichkeit des Einsatzes von Kaffeepads bereichert wurde. Bei einem Preis von rund 180 Euro UVP kann man nicht allzu viel kritisieren an dem Gerät. Sie macht nichts richtig gut, aber auch nichts wirklich schlecht…

Kommentare


There are no comments available.

Unser Testsieger 2018


#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >

Author

Damit Sie sehen, dass unsere Empfehlungen und Testberichte auch Hand und Fuß haben bzw. in diesem Fall einen wirklich guten Kaffee machen, wollen wir uns gerne kurz vorstellen.

Mehr Lesen

RECENT POSTS