DeLonghi EC 850.M Espressomaschine Testbericht 2017 - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2017 +++ NEU +++
Home  >     »   DeLonghi EC 850.M Espressomaschine Testbericht 2017

DeLonghi EC 850.M Espressomaschine Testbericht 2017

Produktbewertung

Design

Ausstattung

Bedienung & Handhabung

Geschmack

Reinigung

Gesamt
bewertung

Die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine ist ein wahres Dickschiff in unserem Espressomaschine Test. Das meinen wir aber nicht wirklich negativ, denn diese Espressomaschine von Traditionshersteller DeLonghi bietet in seinem zugegebenermaßen nicht ganz so kompakten Gehäuse auch ziemlich viel Technik. In unserem Espressomaschine Test sagen wir Ihnen, was die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine zu bieten hat und wie sie im Vergleich zu den anderen Maschinen im Test abschneidet.

DeLonghi EC 850.M Espressomaschine kompakt

Wenn Sie schnell die wichtigsten Informationen über die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine erfahren wollen, ohne den kompletten Testbericht zu studieren, erfahren Sie hier alle wichtigen Stärken und Schwächen dieser Espressomaschine aus dem Hause DeLonghi.

Vorteile:

  • integriertes Automatic Cappuccino System
  • edles Design
  • einfache Zubereitung auf Knopfdruck
  • hochwertige Ausstattung
  • ein bis zwei Tassen zeitgleich zubereiten
  • Energiesparfunktion

Nachteile:

  • recht groß
  • deutlich teurer als der Testsieger

Das Design

Wir hatten es in der Einleitung ja bereits angedeutet: Die DeLonghi Espressomaschine EC 850.M ist keine kompakte Espressomaschine, die man noch irgendwo auf die ohnehin schon überfüllte Küchenarbeitsplatte quetschen kann. Denn mit ihren Abmessungen von 32 x 27,5 x 30,6 cm ist die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine rund doppelt so breit wie unser Testsieger im Espressomaschine Test, die DeLonghi EC 680.M Espressomaschine. Auch das Gewicht von 7 kg verrät, dass hier einiges an Technik in dem quaderförmigen Gehäuse steckt. Dieses ist aus Edelstahl und schwarzem Kunststoff gefertigt und macht optisch auf jeden Fall einen guten Eindruck. Die DeLonghi Espressomaschine EC 850.M braucht sich selbst in hochwertig ausgestatteten Küchen absolut nicht versstecken, sondern ist mit ihrem silbergrauen und punktuell schwarzen Design ein echter und edel wirkender Blickfang.

Die Ausstattung

Wie bereits angedeutet kann sich die Ausstattung der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine wirklich sehen lassen. Dies kann man aber auch erwarten, schließlich liegt der Verkaufspreis bei Amazon bei immerhin knapp unter 300 Euro. Ok, im Vergleich zu großen Kaffeevollautomaten noch gar nicht so teuer. Im Vergleich zu unserem Testsieger, der DeLonghi EC 680.M Espressomaschine, aber immerhin gut 100 Euro teurer.

Was steckt nun also alles drin in dem hochwertigen Edelstahlgehäuse der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine? Offensichtlich springt gleich vorne rechts der Milchtank mit einer Größe von 0,5 Liter ins Auge. Denn die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine kann ein integriertes Cappuccino System vorweisen. Damit kann sie eben nicht nur Espresso, sondern auch schmackhaften Cappuccino sowie andere Kaffeespezialitäten mit Milchschaum zubereiten. Dies ist hier dank dem von DeLonghi patentierten Automatic Cappuccino System per Knopfdruck möglich und muss nicht in zwei Schritten erfolgen (wie bei der EC 680.M).

Der zum leichteren Befüllen abnehmbare Wassertank fasst einen Liter. Von hier aus wird das Wasser dann erhitzt und mit einem konstanten Druck von 15 bar, dem idealen Druck zum Zubereiten von Espresso, durch den Siebträger gepresst. Im Lieferumfang sind Siebe für den Siebträger für ein und zwei Tassen Kaffeepulver sowie ein Aufnehmer für E.S.E.-Espressopads (Easy Serving Espresso) enthalten. Somit können Sie sowohl mit dem Kaffeepulver Ihrer Wahl, idealerweise natürlich frisch gemahlen aus der eigenen Kaffeemühle, oder eben die vorgefertigten und fertig portionierten Kaffeepads für Espresso verwenden. Das macht die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine vielseitig einsetzbar. Wenn Sie Kaffeepulver nutzt, sollten Sie dieses mit dem mitgelieferten Tamper festklopfen, der aber leider nur aus nicht wirklich stabilem Plastik ist.

Gefüllt werden können zeitgleich ein bis zwei Tassen, die auf der Tassenabstellfläche Platz finden. Diese ist sogar beheizt, um zum einen die Tassen vorzuwärmen und zum anderen dafür zu sorgen, dass der Espresso und Co nicht so schnell wieder kalt werden, wenn es mal einen Moment dauert, bis Sie diese aus dem Gerät entnehmen. Die Tassenhöhe kann maximal zwischen 9 cm und 10 cm betragen. Zudem ist auch eine automatische Standby- und Energiesparfunktion enthalten, die dafür sorgt, dass sich die DeLonghi EC 850.M Espressomaschine automatisch nach einer vordefinierten Zeit ausschaltet. Das spart Strom und damit Geld, wenn Sie das Ausschalten mal nach dem Zubereiten vergessen sollten. Auch eine Heißwasserfunktion ist mit an Bord.

Die Bedienung

Die Bedienung der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine ist, wie sich in unserem Espressomaschine Test erwiesen hat, sehr einfach. Nachdem der Siebträger mit dem frischen Kaffeepulver oder einem Espressopad gefüllt wurde, wird dieser einfach bis zum Einrasten in die Maschine geschraubt. Dann haben Sie die Wahl zwischen fünf verschiedenen Möglichkeiten: das Zubereiten eines normalen Kaffee bzw. Espresso mit ein oder zwei Tassen, die Heißwasserfunktion sowie die Zubereitung eines Cappuccinos oder Latte Macchiatos. Per Knopfdruck wählen Sie Ihr Getränk und lassen dieses dann von der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine automatisch zubereiten. Für Cappuccino oder Latte Macchiato ist es natürlich notwendig, dass sich Milch im integrierten Milchtank befindet und dieser ordnungsgemäß ins Gerät eingerastet ist. Auch wenn diese DeLonghi Espressomaschine viele Möglichkeiten der Zubereitung von Kaffeegetränken bietet, ist die Bedienung wirklich vorbildlich einfach.

Der Geschmack

Der Geschmack aller zubereiteten Kaffeegetränke der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine haben uns in unserem Espressomaschine Test überzeugt und sehr zugesagt. Wie bei allen Espressomaschinen mit Siebträger kann auch hier der Geschmack durch die freie Wahl des in den Siebträger gegebenen Kaffeepulvers frei bestimmt werden. Die Maschine tut dann genau das, was eine gute Espressomaschine tun muss, um das bestmögliche Aroma aus dem Espressopulver heraus zu kitzeln.

Die Reinigung

Aufgrund des integrierten Milchtanks ist die Reinigung der DeLonghi EC 850.M Espressomaschine etwas komplizierter, da dieser erst auseinandergenommen werden muss. Dies sollte aus hygienischen Gründen täglich nach der Nutzung erfolgen. Das Durchspielen bzw. die Reinigung des Cappuccino Systems ist nach der Zubereitung auf Knopfdruck in ca. 10 Sekunden erledigt. Die restliche Reinigung der abnehmbaren Teile erfolgt wie bei allen anderen DeLonghi Espressomaschinen auch.

Das Fazit

Wenn Sie eine Espressomaschine mit Siebträger suchen, die per Knopfdruck auch Latte Macchiato und Cappuccino durch das integrierte Milchschaumsystem zubereitet, dann ist die DeLonghi Espressomaschine EC 850.M eine gute Wahl. Keine Rede, der Testsieger im Espressomaschine Test, die DeLonghi EC 680.M Espressomaschine kann auch Milchschaum zubereiten – aber eben nicht so komfortabel wie die DeLonghi Espressomaschine EC 850.M eine. Wenn Ihnen dies wichtig ist bei einer Espressomaschine mit Siebträger, dann ist dieses Modell genau die richtige Wahl. Wenn Sie hingegen in der Regel nur Espresso trinken und hierfür eine Espressomaschine suchen und höchstens mal gelegentlich Milchschaum für Kaffeespezialitäten zubereiten wollen, dann ist der Testsieger aus unserem Espressomaschine Siebträger Test die günstigere Wahl.

,

Kommentare


There are no comments available.

Unser Testsieger 2017

DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >

Author

Damit Sie sehen, dass unsere Empfehlungen und Testberichte auch Hand und Fuß haben bzw. in diesem Fall einen wirklich guten Kaffee machen, wollen wir uns gerne kurz vorstellen.

Mehr Lesen

RECENT POSTS