Krups EA8108 Kaffeevollautomat Testbericht 2018 - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2018 +++ NEU +++
Home  >  Kaffeevollautomat  > Krups Kaffeevollautomat   »   Krups EA8108 Kaffeevollautomat Testbericht 2018

Krups EA8108 Kaffeevollautomat Testbericht 2018

Produktbewertung

Design

Ausstattung

Bedienung & Handhabung

Geschmack

Reinigung

Gesamt
bewertung

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Kaffeevollautomat, der nicht so teuer ist, bei dem es sich aber dennoch ein Markengerät handelt? Dann könnte der Krups EA8108 Kaffeevollautomat eine interessante Option sein. Mit einem UVP von 599 Euro, aber einem mittlerweile deutlich günstigeren Verkaufspreis trifft beides auf das Gerät von Markenhersteller Krups zu. Ob es sich hierbei aber auch um einen guten Kaffeevollautomaten handelt, das klärt unser Krups EA8108 Kaffeevollautomat Test.

Krups EA8108 Kaffeevollautomat kompakt

Kompakte Abmessungen sind in der Regel nicht die Stärke von Kaffeevollautomaten. Das gilt mit einer Größe von 48,3 x 28,7 x 38,1 cm in Höhe, Breite und Tiefe auch für den Krups EA8108 Kaffeevollautomat. Aber nicht für unseren Test des Gerätes, bei dem wir Ihnen nun kurz und knapp die wichtigsten Stärken und Schwächen vorstellen:

Vorteile:

  • günstiger Preis
  • solide Ausstattung im Inneren
  • großer Wassertank
  • „CappuccinoPlus“-Milchdüse
  • Reinigungs- und Entkalkungsprogramm

Nachteile:

  • nur ein Bohnenbehälter
  • keine One-Touch-Cappuccino-Funktion

Lieferumfang:

  • Krups EA8105 Kaffeevollautomat weiß
  • 2x Reinigungstabletten (XS3000)
  • Bedienungsanleitung

Das Design

Das Design bei einem Haushaltsgerät wie eben einer Kaffeemaschine oder einem Kaffeevollautomaten spielt keine übergeordnete Rolle. Ganz unwichtig ist es aber auch nicht, denn in der heutigen Zeit sind auch viele Küchen wahre Design-Oasen. Da wäre es doch doof, wenn man die bis ins letzte Detail durchgestylte Küche mit einem hässlichen Kaffeevollautomat verschandelt.

Dies ist bei diesem Gerät aus dem Hause Krups mit der Typenbezeichnung EA8108 nicht der Fall. Vor allem die Version in Schwarz macht auf mich einen durchaus wertigen Eindruck. Sie macht sicherlich nicht so viel her wie andere Geräte aus unserem Kaffeevollautomaten Test, z. B. die edle Jura IMPRESSA J85 TFT. Die ist aber auch um ein Vielfaches teurer. Die weiße Version der EA8108 gefällt mir persönlich nicht so gut. Das ist aber ein rein subjektiver Eindruck und sicherlich nicht maßgeblich für das Endergebnis in diesem Testbericht. Insgesamt gibt es für das Design dieses Krups Kaffeevollautomaten einen Daumen nach oben, auch wenn er nicht bis in den Himmel reicht.

Die Ausstattung

Viel wichtiger ist bei einem Vollautomaten die Ausstattung. Denn sie ist letztendlich dafür da, dass sie einen leckeren Kaffee zubereitet. Den bewerten wir weiter unten. Hier wollen wir uns erst einmal um die Technik im Gerät kümmern. Dies sind vor allem das Mahlwerk sowie die Brühgruppe. Letztgenannte ist mit einer Kammer aus Edelstahl ausgestattet und laut Hersteller hochwertig. Wirklich beurteilen lässt sich das natürlich erst in einem langfristigen Praxis-Test, der uns leider im Rahmen unseres Tests nur schwierig möglich ist.

Zudem kommt ein patentiertes Thermoblock-System (CTS) zum Einsatz, dass mit einer Leistung von maximal 1.450 Watt für die Erhitzung der Kaffeegetränke sorgt. Für das Mahlen der Kaffeebohnen, die in dem transparenten und 275 g fassenden Bohnenbehälter an der Geräteoberseite eingefüllt werden, ist das Kegelmahlwerk aus Metall zuständig. Dieses ist in drei Positionen verstellbar, sodass Sie drei verschiedene Mahlgrade einstellen können. Dies hat einen Einfluss auf den Kaffeegeschmack. Die Pumpe arbeitet mit 15 bar. Der Wassertank ist 1,8 Liter groß. Der Kaffeeauslauf ist von 60 - 105 mm höhenverstellbar, ist also nicht wirklich für große Gläser geeignet.

Entscheidend für alle Liebhaber von Kaffeespezialitäten mit Milchschaum (z. B. Latte Macchiato) ist die „CappuccinoPlus“-Milchdüse. Diese sorgt für Milchschaum, indem Sie ein Gefäß unter die Düse halten, um die darin enthaltene Milch aufzuschäumen. Wie Sie sehen, handelt es sich hierbei also nicht um eine One-Touch-Cappuccino-Funktion, sodass dieser Krups Kaffeevollautomat also keine Kaffee-Milch-Spezialitäten per Knopfdruck und mit nur einem Arbeitsgang herstellen kann. Hierfür ist manuelle Arbeit notwendig, was ein kleiner Minuspunkt in unserem Test ist.

Die Bedienung

Und noch etwas vermisse ich offen gestanden schon bei der Krups EA8108: ein Display. Dies ist aber eher mein persönlicher Spleen, denn ein wirklich notwendiges Ding. Wobei dies natürlich die Bedienung eines Gerätes meist schon einfacher macht. Wirklich kompliziert ist die Steuerung dieses Kaffeevollautomaten allerdings auch nicht – auch dank mangelnder Funktionen und Unterstützung vieler verschiedener Kaffeespezialitäten. Neben dem zentralen Drehrad zum Einstellen der Portionsgrüße (von 20 bis 220 ml) gibt es 9 weitere Tasten für die verschiedenen Funktionen. Ich habe definitiv schon intuitiver zu bedienende Geräte gesehen, wobei die kleinen Icons über den Tasten schon recht gut erklären, was jeweils passiert bzw. wofür diese da sind.

Der Geschmack

Ein wirklich wichtiges Kriterium ist natürlich der Geschmack des Kaffees. Dies ist aber wiederum ein sehr subjektives Empfinden. Ich würde den mit dem EA8108 Kaffeevollautomat zubereiteten Kaffee als gut, aber nicht als richtig gut bezeichnen – obwohl ich meine aktuellen Lieblingsbohnen verwendet habe. Dies liegt zum Teil auch an den nicht sonderlich üppig ausfallenden Einstellungsmöglichkeiten. Neben den bereits erwähnten drei Mahlgraden gibt es noch zwei voreingestellte Kaffeestärken. Zudem könnt ihr, wie geschildert, die Größe über das Drehrad einstellen. Wirklich überzeugen konnte mich persönlich die Maschine in diesem Gesichtspunkt nicht. Und mir fehlt hier eindeutig eine One-Touch-Funktion für Cappuccino und Co. Das ist aber wie gesagt auch eine recht subjektive Sicht.

Die Reinigung

Objektiv lässt sich hingegen wieder die Reinigung beurteilen. Das Gerät bietet ein automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm. Dieses solltet ihr regelmäßig durchführen, um die Hygiene und Sauberkeit sicherzustellen. Denn eine verschmutzte Kaffeemaschine ist einer der Hauptgründe, warum der Kaffee nicht schmeckt – mal abgesehen von den gesundheitlichen Risiken, die durch Schimmelbildung und Co entstehen können. Hier gibt es dem Krups EA8108 also nicht viel vorzuwerfen, wobei diese Programme bei Kaffeevollautomaten heute auch absoluter Standard sind.

Das Fazit im Krups EA8108 Kaffeevollautomat Test

Der Krups EA8108 Kaffeevollautomat ist ein mittlerweile recht günstig erhältlicher Kaffeevollautomat. Wir würden ihn als solide einstufen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Er bietet halt nur eine abgespeckte Ausstattung, was bei dem aktuell aufgerufenen Preis aber auch durchaus ok ist. Am meisten vermisse ich eine One-Touch-Cappuccino-Funktion, da ich kein Freund von den nicht wirklich ins Gerät und den Ablauf der Getränkezubereitung integrierte Milchschaumdüsen bin. Sollte Sie dies nicht sonderlich stören, ist der EA8108 Kaffeevollautomat von Krups eine solide Wahl.

Kommentare


There are no comments available.

RECENT POSTS