Melitta Barista Kaffeevollautomat - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2017 +++ NEU +++
Home  >  Ratgeber   »   Melitta Barista Kaffeevollautomat

Melitta Barista Kaffeevollautomat

Vergleich der verschiedenen Modelle

Ein Kaffeevollautomat ist wirklich eine tolle Sache. Vorausgesetzt natürlich, dass er leckeren Kaffee und viele andere Kaffeespezialitäten zubereitet. Allerdings muss man ja offen festhalten, dass viele Kaffeevollautomaten jetzt nicht gerade gut aussehen oder echte Designerstücke sind. Allerdings ist für viele nicht nur die Funktionalität und der Geschmack der zubereiteten Getränke wichtig, sondern eben auch das Aussehen bzw. das Design der Geräte – vor allem dann, wenn das Gerät in einer Designerküche oder woanders direkt im Blickfeld steht. Aber es gibt auch Ausnahmen, sprich Kaffeevollautomaten mit einem tollen, schicken und hochwertigen Design. Dies trifft sicherlich auf die 5 besten Kaffeevollautomaten aus unserem Test zu – wobei ja Design und Aussehen (zum Glück) auch immer Geschmackssache ist und im Auge des Betrachters liegt. Ein Kaffeevollautomat bzw. eine Modellreihe, die viele andere in Sachen Design ebenfalls in den Schatten stellt, sind die Melitta Barista Kaffeevollautomaten. Dieses Gerät gibt es als Melitta Barista T, als Barista TS und als Barista TSP, zudem auch noch jeweils in verschiedenen Ausführungen. Wir möchten euch gerne die Unterschiede der einzelnen Barista-Kaffeevollautomaten von Melitta vorstellen und dabei natürlich auch auf die Stärken und, wenn vorhanden, Schwächen der Geräte eingehen.

Edles Design

Eines haben alle drei Melitta Barista-Modelle gemeinsam: die tolle und edle Optik. Der obere Bereich des Gerätes sowie die Seitenwände werden von schwarzem Hochglanzplastik dominiert, das mit der oft billigen Anmutung von Kunststoff gerade bei günstigen Kaffeevollautomaten nichts gemeinsam hat. Im oberen Bereich sind auch die Bedienelemente, die alle per Touch & Slide funktionieren und keine echten Knöpfe oder Schalter sind, sowie das farbige TFT-Display. Die untere Hälfte der Fronst ist in 3 (Barista T und TS) bzw. 2 (TSP) verschiedenen Farben erhältlich: silberfarbener oder schwarzer Kunststoff oder echter Edelstahl bei T und TS sowie schwarzer Kunststoff oder Edelstahl bei dem besten Modell, der Barista TSP. Ihr habt also die freie Wahl, ob ihr ein komplett schwarzes Modell oder ein durch silberfarbene Elemente aufgelockerte Fronst haben möchtet. Und hier wiederum habt ihr die Optionen, ob diese aus hochwertig aussehendem Plastik oder aus echtem Edelstahl gefertigt sein soll. Alle 3 Varianten sehen auf jeden Fall gut und modern aus, wobei die Edelstahlvariante natürlich die edelste, aber eben auch teuerste Version ist. Ansonsten bietet das Gerät mit seinen abgerundeten und silbern eingefassten Rändern einen Look, der fast wie von Apple designt wirkt. In Sachen Design kann man Melitta bei der Barista also absolut nichts vorwerfen.

Die grundlegende Ausstattung

Dies gilt auch für die Ausstattung. Bereits die grundlegende Ausstattung, die alle Barista-Kaffeevollautomaten von Melita an Bord haben, lässt sich sehen. In dem bereits beschrieben eleganten Gehäuse steckt, wie es sich für einen Vollautomaten gehört. Ein Mahlwerk, das sich aus zwei verschiedenen Bohnenkammern die Kaffeebohnen zieht und in 5 Stufen frisch vor der Zubereitung malt. Dank der One-Touch-Milchschaumfunktion könnt ihr euch mit nur einem Tastendruck nicht nur köstlichen Kaffee und Espresso zubereiten, sondern auch Latte Macchiato, Cappuccino, puren Milchschaum und mehr. Dieser Punkt ist einer der Unterschiede, auf die wir weiter unten noch einmal eingehen werden. Allen Ausstattungsvarianten gleich ist die „My Coffee Memory“-Funktion. Dank dieser könnt ihr euch eure eigenen Kaffeerezepte und Zusammensetzungen nicht nur individuell einstellen und so Kaffeespezialitäten genau nach eurem Geschmack machen – also mit der gewünschten Kaffeemenge und -stärke sowie die Menge des Milchschaumes. Sondern ihr könnt die Zusammensetzung dann sogar unter einem der mindestens 4 Profile abspeichern und so immer wieder mit nur einem Knopfdruck abrufen, statt Kaffeestärke, Getränkegröße und Co jedes Mal aufs Neue einzustellen – auch wenn dies aufgrund des tollen Bedienkonzeptes und der tollen Touch-Steuerung durchaus Spaß macht. Zubereiten könnt ihr dank Double-Cup-Mode bis zu 2 Getränke auf einmal. Nach der Nutzung reinigt sich die Maschine dank Reinigungsfunktionen alleine. Die Brühgruppe kann zudem an der Seite entnommen werden, um diese per Hand gelegentlich gründlich zu reinigen.

Die Unterschiede der Modelle Barista T, TS und TSP

Kommen wir nun zu den Unterschieden zwischen der Melitta Barista T, der Barista TS und der Barista TSP. Fangen wir mit den Unterschieden zwischen den beiden günstigeren Modellen Barista T und TS an. Diese sind aber wirklich nur im Detail zu finden, die grundlegenden Funktionen bieten sie alle gemeinsam. Während die Barista T eine manuelle Ausführung hat, ist der Bean Select bei der Barista TS automatisch. Gleiches gilt auch für die Bohnenüberwachung, die bei der TS automatisch erfolgt, sich die Maschine also meldet, wenn das entsprechend gewählte Bohnenfach leer ist. Dies kann die kleinere Barista T nicht. Und es ist das „Best Aroma System Plus“ an Bord, statt „nur“ dem „Best Aroma System“. Optisch unterschieden sie sich zudem noch durch eine Tassenbeleuchtung, die bei der Barista T ebenfalls fehlt, und es ist ein hochwertigerer und edlerer Milchbehälter dabei, wobei auch dieser nur aus Kunststoff ist. Allerdings ist bei der günstigen Ausstattungslinie auch nicht immer ein externer Milchbehälter dabei. Braucht ihr diesen nicht, gibt es auch eine Version nur mit einem Schlauch, den ihr dann entweder direkt in die Milchpackung steckt oder eine Tasse oder ein anderes Gefäß verwendet. Die Barista TSP hat alle Funktionen der Barista TS ebenfalls mit an Bord, bietet aber sogar 8 statt 4 „My Coffee“-Profile. Zudem beherrscht sie 21 voreingestellte Kaffeerezepte, während dies bei der Barista T und der Barista TS „nur“ 18 Stück sind. Auffälliger Unterschied ist der Milchbehälter, der hier aus Edelstahl ist. Sollte es euch nur auf diesen ankommen, könnt ihr diesen aber auch separat dazukaufen und spart so viel Geld, wenn ihr eine der beiden kleineren Modelle nehmt. Letztendlich sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten eher marginal, die Preisunterschiede aber schon recht deutlich. Von daher solltet ihr euch genau überlegen, welcher Barista-Kaffeevollautomat die für euch notwendige Ausstattung bietet und welche Variante ausreichend für eure Anforderungen und Ansprüche ist. Denn selbst die „kleine“ Barista T kocht leckeren Kaffee und bietet eine tolle Ausstattung verpackt in einer tollen und modernen Optik. Habt ihr euch für eines der Geräte entschieden, empfehlen wir euch den Einkauf direkt bei Amazon. Dort erhaltet ihr eure Barista T, TS oder TSP deutlich günstiger als direkt im Melitta Online Shop.

Kommentare


There are no comments available.

RECENT POSTS