Qbo von Tchibo: Kaffee mit dem Smartphone kochen - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2017 +++ NEU +++
Home  >  Ratgeber   »   Qbo von Tchibo: Kaffee mit dem Smartphone kochen

Qbo von Tchibo: Kaffee mit dem Smartphone kochen

Tchibo ist einer der bekanntesten Kaffeeverkäufer in Deutschland – auch wenn das Unternehmen mittlerweile deutlich mehr als nur Kaffee verkauft. Aber das ist ein anderes Thema. An dieser Stelle soll uns eine Innovation von Tchibo interessieren, die vor einiger Zeit auf dem Markt gekommen ist: Qbo. Einige werden den Namen vielleicht schon einmal gehört haben, andere wahrscheinlich noch nicht. Aber das ist kein Problem, denn wir wollen euch gerne sagen, was sich hinter diesem merkwürdigen Namen verbirgt sowie euch Qbo mit seinen Eigenheiten, Vor- und Nachteilen vorstellen.

Was ist Qbo?

Qbo ist eine innovative Kapselmaschine, die im Premiumsegment angesiedelt ist. Aus der Masse der Kaffeekapseln sticht die Marke durch verschiedene Dinge hervor, die es so bei anderen Marken bzw. Geräten nicht gibt. Unter anderem sind die Kapseln nicht rund, wie bei den anderen Kapselsystemen, sondern quadratische Würfel. Außerdem weist auch die dazugehörige Kapselmaschine für Qbo einige Eigenheiten auf, denn sie kann unter anderem mit dem Smartphone und der entsprechenden App gesteuert werden. Aber der Reihe nach. Nachfolgend gehen wir auf die einzelnen Bereiche und Eigenheiten von Qbo ein…

Der Kaffee und die Kapseln

Wie erwähnt ist Qbo im Premiumsegment angesiedelt. Dies wird unter anderem bei den Preisen der Kapseln von Qbo deutlich. Der Preis für eine Packung mit 8 Kapseln liegt im Onlineshop von Tchibo bei recht happigen 2,95 Euro. Das macht also einen Preis von fast 40 Cent für eine Tasse Kaffee. Ok, die Preise für Kapselkaffee sind in der Regel recht hoch. Aber dies ist doch schon eine kleine Ansage und liegt auch für Kaffeekapseln im oberen Preissegment. Kauft ihr gleich eine Vorratspackung mit 144 Kapseln, kostet diese 49,95 Euro. Das macht dann schon einen etwas moderateren Preis von rund 35 Cent pro Tasse. Insgesamt stehen 11 verschiedene Kaffeesorten aus den besten Anbaugebieten Afrikas, Südamerikas und Indiens zur Wahl. Diese sind allesamt zertifiziert nachhaltig und werden dann in den speziellen Würfeln verpackt, die das Qbo-System vom Rest der Kapselwelt abheben. Diese sind nicht nur quadratisch, sondern auch kompakt, werden ohne Aluminium gefertigt und sind zu 100 Prozent recyclebar. Zudem spricht Tchibo davon, dass die kompakten Würfel für bis zu 85 Prozent weniger Verpackung sorgen, was wir allerdings rechnerisch nicht nachvollzogen haben.

Die Kaffeemaschine

Besondere Kapseln erfordern auch eine besondere Kapselmaschine – so ist das nun einmal. Aufgrund der speziellen Form ist Qbo mit keinem anderen Kapselsystem kompatibel, sodass ihr auf eine Qbo-Kaffeemaschine angewiesen seid. Davon gibt es zwei verschiedene, wobei es eigentlich das gleiche Gerät ist, das sich nur durch ein zusätzliches Milchschaumsystem unterscheidet. Das Kind beim Namen genannt, sprechen wir von der Qbo You-Rista und der Qbo You-Rista + Milk Master. Die erstgenannte Maschine kostet 249 Euro unverbindliche Preisempfehlung und bereitet Espresso und Caffè zu. Entscheidet ihr euch für die Variante mit One-Touch Milchaufschäumer, sind auch heiße und kalte Milchkreationen möglich. Erhältlich sind die Maschinen in den Farben Grau, Schwarz und Rot. Zusätzlich kann der Milk Master auch separat für 69 Euro erworben werden, was sich aber nicht lohnt – es sei denn, dass ihr euch beim Kauf früher für die Variante ohne Milchschaumzubereiter entschieden habt und dies nun bereut… Und was steckt in dem stylischen und hochwertig wirkenden Gehäuse der Qbo-Maschinen? Unter anderem die patentierte PressBrew Brühdrucktechnologie. Diese sorgt laut Tchibo für einen Kaffeegenuss wie beim Barista, da sie mit Hochdruck (bis zu 19 Bar) das heiße Wasser durch die Kapseln presst. Wie ein Barista sorgt PressBrew bei jedem Kaffee für den richtigen Anpressdruck, kontrollierten Wasserdurchfluss und optimale Extraktion des Kaffees. Das Ergebnis ist eine perfekte Crema und wunderbare Aromen. Nach nur rund 15 Sekunden Aufheizphase ist das Gerät bereit. Ebenfalls mit an Bord in dem 28,1 x 21,7 x 31,5 cm in Höhe, Breite und Tiefe großen Geräts sind ein 2,8 Zoll großes Display, eine beleuchtete Wasserstandsanzeige für den 900 ml großen Wassertank (für ca. 5 Tassen Caffè oder 17 Tassen Espresso), ein Kapselauffangbehälter für ca. 6 Kapseln und ein ausziehbares Tassenpodium für kleine Tassen bis 8 cm (ohne Podium bis 15 cm möglich) sowie ein WLAN-Modul. Warum das? Das erfahrt ihr im folgenden Abschnitt.

Die App

Eine der Besonderheiten, die Qbo vom großen Rest der Kaffeemaschinen aus unserem Test abhebt, ist die Qbo-App, mit der ihr eure Qbo-Kapselmaschine bedienen könnt. Genau, richtig gelesen, ihr könnt quasi mit eurem Smartphone oder Tablet Kaffee kochen. Ok, zugegeben, nicht direkt, aber indirekt. Denn über die App steuert ihr die Maschine und sagt dieser so, was sie machen bzw. zubereiten soll. Verbindet einfach die Kaffeemaschine mit eurem Wlan und loggt euch mit eurem Smartphone oder Tablet im gleichen Netzwerk ein. Dann noch kurz eingerichtet und schon kann es losgehen. 12 vorprogrammierte Standardrezepte von Caffè und Espresso bis zu Milchspezialitäten wie Latte Macchiato und Iced Cappuccino (verfügbar nur mit dem optionalen Milk Master) sind bereits voreingestellt und lassen sich mit wenigen Fingertipps auf dem Display eures iPhones, iPads oder Smartphones bzw. Tablets mit Android zubereiten. Ladet euch einfach die App für iOS oder Android auf euer Gerät. Das ist vollkommen kostenlos. Aber nicht nur auf die vorgefertigten Rezepte könnt ihr zugreifen, sondern auch eure persönlichen Lieblingsrezepte einstellen. Mischt euch eure Kaffeekreationen so zusammen, wie sie euch am besten schmecken. Das ist wirklich einfach und intuitiv, da ihr z. B. nur die Mischverhältnisse von Kaffee, Milch und Schaum per Wischer über das Display auf die von euch gewünschten Verhältnisse zieht. Zudem könnt ihr die Zubereitung bis zu sieben Tage im Voraus planen und euch so z. B. pünktlich zum Aufstehen einen frisch aufgebrühten Kaffee gönnen. Abgerundet wird die Qbo-App von einfacher Maschinenpflege dank Schritt-für-Schritt Anleitungen und personalisierten Hinweisen. Zudem reicht ein Knopfdruck auf der Maschine, um Kapseln zu bestellen – wirklich smart, diese Kaffeemaschine!

Kommentare


There are no comments available.

RECENT POSTS