Die 5 Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2019 +++ NEU +++
Home  >  Die 5 Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2019

Die 5 Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2019

Modell TESTSIEGERMelitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat
Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat
DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat
DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat
Preis/LeistungDeLonghi ECAM 22.110.B
DeLonghi ECAM 22.110.B
Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat EQ.6 300
Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat
Luxus VarianteSaeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat
Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat
TESTERGEBNIS 95% 95% 85% 88% 85%
KUNDENBEWERTUNG

47+ Bewertungen

37+ Bewertungen

1328+ Bewertungen

66+ Bewertungen

50+ Bewertungen

Größe 25,5 x 47,3 x 35,2 cm 46,9 x 26 x 36,1 cm 23,8 x 43 x 35,1 cm 47,9 x 28 x 38,5 cm 59,4 x 52 x 37 cm
Gewicht 11,5 Kg 9 kg 9 kg 10 kg 10,8 Kg
Leistung 1.400 Watt 1.450 Watt 1.450 Watt 1.500 Watt k.A.
Druck 15 bar 19 bar 15 bar 15 bar k.A.
Mahlwerk Stahl-Kegelmahlwerk, 5-stufig einstellbar Stahl-Kegelmahlwerk, 13-stufig einstellbar Extraleises Kegelmahlwerk (13 Stufen) Keramik-Scheibenmahlwerk, 12-stufig einstellbar
Brühtemperatur 87° C/ 90° C / 93° C k. A. k.A. 90°C und 95°C 3
Brühgruppe Entrfernen ja ja ja ja ja
Integriertes Milchsystem ja ja ja ja ja
One-Touch/ Cappuccinatore ja ja / nein/ja ja ja
Fassungsvermögen Bohnenbehälter Zweikammern-Bohnenbehälter „Bean Select“ 360 g 250 g k.A. 450  g
Fassungsvermögen Wassertank 1,8 L 2 L 1,8 L 1,7 L 1,7 L
Abnehmbarer Wassertank ja ja ja ja ja
Tassen zeitgleich 2 2 2 2 2
Höhenverstellbarer Auslauf ja
bis 14 cm
ja
8,4 – 14,2 mm
ja ja ja
7,5 bis 14,8 cm
Automatische Abschaltung ja ja ja ja ja
Kaffeesorten Espresso, Café Crème, Cappuccino und Latte Macchiato sowie 6 weiterer Kaffeespezialitäten Kaffee, Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato oder viele weitere Sorten Espresso, Caffe Crema, Cappuccino, Caffe Latte und Latte Macchiato Espresso, Caffe Crema, Cappuccino, Caffe Latte und Latte Macchiato 12 Kaffeespezialitäten
Kaffeestärke einstellbar 4-stufig 4-stufig 5-stufig ja ja
Display ja
TFT-Farbdisplay
ja
3,5 Zoll großes TFT Display + Coffee Link App
nein ja
Touch
ja
LED Display mit Direktwahltasten
Speicherfunktion 4 Profile 3 Profile nein nein 6 Profile
Automatische Reinigung ja ja ja ja ja
Geschmack Sehr gut Sehr gut Gut Gut Gut
Ausstattung Sehr gut Sehr gut OK Gut Sehr gut
Preis/Leistung Sehr gut Gut Sehr gut Gut Gut
ZUM PRODUKT Jetzt Kaufen bei Amazon > Jetzt Kaufen bei Amazon > Jetzt Kaufen bei Amazon > Jetzt Kaufen bei Amazon > Jetzt Kaufen bei Amazon >
TESTBERICHT Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht lesen Testbericht lesen

Kaffeevollautomaten Vergleichen!

Kaffeevollautomat auswählen zum vergleichen

Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat

95%

DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat

85%

DeLonghi ECAM 22.110.B

88%

Siemens TE613501DE

85%

Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat

Wenn Sie gerne Kaffee trinken, dann ist ein Kaffeevollautomat das Nonplusultra. Denn diese Art der Kaffeemaschine brüht den Kaffee nicht nur, sondern mahlt ihn auch vorher aus der ganzen Bohne. Das sorgt für das beste und frischeste Aroma in der Welt der Kaffeemaschinen. Allerdings ist die Auswahl an Kaffeevollautomaten wirklich groß. Daher haben wir uns für Sie die Mühe gemacht, die 5 besten Kaffeevollautomaten auf dem Markt ausfindig zu machen.

Aber wir begnügen uns nicht nur mit der puren Auflistung der Geräte, sondern wollen neben grundlegenden Hintergrundinformationen diese auch im Detail mit ihren vielen Stärken und wenigen Schwächen vorstellen. Das alles erhalten Sie kompakt und bündig in unserem Kaffeevollautomat Test.

Bevor wir tiefer in die Theorie der Kaffeevollautomaten einsteigen, kommen wir erst einmal zu den Fakten: den 5 besten Geräten in unserem Kaffeevollautomat Test. Hierbei haben wir nicht den einen Testsieger gekrönt. Stattdessen gibt es verschiedene Geräte, die den Titel „bester Kaffeevollautomat“ verdient haben. Denn jedes der aufgeführten und kurz vorgestellten Geräte ist auf seine Weise Spitzenklasse. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, finden Sie diese in den einzelnen Testberichten in unserem Kaffeemaschine Test.

Kaffee-Vollautomat#1

Der elegante Testsieger: Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat


Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat

Der eleganteste Kandidat und verdienter Testsieger in unserem Kaffeevollautomat Test ist der Melitta CI Touch F630-102. Dieser Kaffeevollautomat ist in der mittleren Preisklasse einzuordnen, bietet dafür aber neben einer edlen und hochwertigen Optik auch ein mehr als gelungenes Gesamtpaket auf gehobenen Niveau. Insgesamt zehn verschiedene Kaffeespezialitäten bereitet das Gerät mit vier Kaffeestärken sowie drei Brühtemperaturen in bis zu zwei Tassen zeitgleich zu. Das Mahlwerk ist 5-stufig einstellbar, zudem gibt es löblicherweise zwei Bohnenbehälter samt einem mehr als ausreichend großen Wasserbehälter.

Besonders gut hat uns neben dem Geschmack und der Optik die intuitive Bedienung gefallen, die über eine One Touch-Oberfläche samt Display erfolgt. Das Gerät ist zudem individuell programmierbar und kann so für bis zu 4 verschiedene Nutzern die passenden Rezeptabstimmungen speichern. Insgesamt eine rundum gelungene Leistung und damit der perfekte Kaffeevollautomat für die ganze Familie. Aber auch als Kaffeevollautomat im Büro macht sich der Melitta Kaffeevollautomat CI Touch F630-102 hervorragend. Unser klarer Testsieger unter den getesteten Kaffeevollautomaten!

Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat
Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat
Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat

Vorteile:

  • Edles Design
  • intuitive Bedienung mit One Touch-Oberfläche und Display
  • Individuell programmierbar
  • Integriertes Milchsystem
  • 10 Kaffeevariationen
  • gute Crema
  • Zweikammer-Bohnenbehälter
  • 4 Kaffeestärken
  • 2 Tassen gleichzeitig befüllen
  • Automatische Reinigung
  • Energiesparmodus
  • Elegantes Design

Nachteile:

  • kein Keramik-Mahlwerk

Kaffee-Vollautomat#2

Die smarte Alleskönner: DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat


DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB

Wenn Sie auf der Suche nach einem besonders smarten Kaffeevollautomaten sind, dann ist der PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB von DeLonghi eine gute Wahl. Denn neben den Tasten und dem Display am Gerät kann er auch über die Coffee Link App auf dem Smartphone bedient werden. Ein nettes Gimmick, das in unserem Kaffeevollautomat Test aber nur einer von vielen Pluspunkten war.

Eines der Aushängeschilder ist das Stahl-Kegelmahlwerk, das 13-stufig verstellt werden kann. Leider gibt es nur eine Bohnenkammer mit durchschnittlichen 360 g Fassungsvermögen, dafür aber einen mit 2 l Volumen üppig dimensionierten Wassertank. Zudem kann neben Bohnen auch Kaffeepulver verwendet werden. Aus beidem kann der DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB dann viele verschiedene Kaffeespezialitäten wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und Co zaubern, die gut schmecken und auf Wunsch mit einem leckeren Milchschaum versehen sind. Zudem überzeugt, dass drei verschiedene Benutzerprofile angelegt werden können, die die Hinterlegung unterschiedlicher Wunschrezepturen ermöglichen. Insgesamt ist der DeLonghi Kaffeevollautomat PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB ein wirklich gutes Gerät zum allerdings auch recht stolzen Preis. Er muss sich knapp hinter unserem Testsieger einordnen, ist damit nicht unsere „PrimmaDonna“, sondern die „SecundaDonna“.

DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB
DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB
DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB

Vorteile:

  • 13-stufiges Stahl-Kegelmahlwerk
  • 3 Benutzerprofile
  • viele Kaffeespezialitäten
  • guter Milchschaum
  • intuitive Bedienung samt Display
  • Steuerung per App möglich
  • 2 l großer Wassertank

Nachteile:

  • nur ein Bohnenbehälter
  • kein Keramik-Mahlwerk

Kaffee-Vollautomat#3

Der kompakte Preis-/Leistungssieger: DeLonghi ECAM 22.110.B


DeLonghi Kaffeevollautomat ECAM 22.110.B Preis / Leistungssierger

Wer einen günstigen, deswegen aber dennoch guten Kaffeevollautomaten sucht, wird beim italienischen Traditionsunternehmen DeLonghi mit dem ECAM 22.110.B fündig. Der DeLonghi Kaffeevollautomat ist zu einem erschwinglichen Preis erhältlich, bietet aber dennoch viel Ausstattung. Damit ist das Gerät unser Preis-Leistungssieger. Zudem ist das Gerät sehr kompakt, sodass es auch in kleinen Küchen gut ein Plätzchen findet.

Bei der Ausstattung muss sich der DeLonghi Kaffeevollautomat aber wahrlich nicht verstecken: 13-stufiges Kegelmahlwerk, herausnehmbare Brühgruppe und Wassertank mit 1,8 Liter, Bohnenbehälter mit Aroma-Safe für Bohnen und Pulver und eine Zwei-Tassen-Funktion werden im DeLonghi ECAM 22.110.B zum besonders günstigen Preis offeriert. Auch die Bedienung ist über Direktwahltasten und Drehregler einfach. Das Gerät bietet zwar eine Milchschaumdüse, bereitet auf Knopfdruck aber nur Kaffee uns Espresso zu. Kaffeespezialitäten wie Cappuccino müssen per Hand zusammengemischt werden – ein Nachteil dieses ansonsten gelungenen Gerätes zum kleinen Preis.

DeLonghi Kaffeevollautomat ECAM 22.110.B macht Espresso
DeLonghi ECAM 22.110.B schwarz
Kaffeevollautomat DeLonghi ECAM 22.110.B

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Einfache Bedienung
  • Energiesparmodus
  • 10 Kaffeestärken
  • 2 Tassen gleichzeitig
  • Automatische Reinigung
  • Elegantes Design

Nachteile

  • Nur Milchaufschäumer und kein integriertes Milchsystem
  • Keine Memo-Funktion
  • recht kleiner Wassertank

Kaffee-Vollautomat#4

Die Mahl-Maschine: Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat


Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat Platz 4 im Test

Obwohl der Siemens Kaffeevollautomat TE613501DE günstiger ist als die beiden erstplatzierten Geräte, bietet er ein verschleißfreies Keramik- und kein einfacheres Stahl-Mahlwerk. Dies ist auf jeden Fall ein Qualitätsmerkmal. Zusammen mit der hochwertigen Brühgruppe und der optimalen Brühtemperatur bei einem maximalen Druck von idealen 15 bar sorgt der Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat für leckeren Caffe Crema und Espresso. Und dank Milchschaumeinheit fertigt er auch auf Knopfdruck Caffe Lattè, Cappuccino oder Latte Macchiato. Das Gerät kann zeitgleich bis zu zwei Tassen mit Kaffee und Espresso füllen und bietet auch einen aromaDouble Shot, mit dem durch zwei Mahl- und Brühvorgänge ein besonders intensiver Kaffeegenuss ohne bitteren Nachgeschmack entsteht.

Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat Ausstattung
Siemens TE613501DE Cappuccino
Siemens TE613501DE Kaffeevollautomat Aussehen

Vorteile

  • Einstellbare Wassermenge und Wasserhärte
  • Steuerbare Milchmenge und Milchschaum
  • Dampf- und Heißwasserfunktion
  • Abschaltautomatik

Nachteile

  • Keine einstellbare Brühtemperatur
  • Keine aktive Tassenvorwärmung
  • Keine Favoritenfunktion

Kaffee-Vollautomat#5

Die Luxusvariante: Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat


Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat

Der Preis des Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomaten ist schon recht stolz. Dafür kann dieser Testkandidat aber auch mit einer gehobenen Ausstattung punkten. Mit seinem 12-stufig einstellbaren Keramik-Scheibenmahlwerk kann er bis zu 12 verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten – und das in bis zu 2 Becher, Tassen oder Gläser zeitgleich, die unter dem bis zu 14,8 cm Höhe einstellbaren Auslauf Platz finden. Der Wassertank ist mit 1,7 L relativ klein, dafür ist der Bohnenbehälter mit 450 g hingegen recht üppig dimensioniert, aber leider nicht zweigeteilt.

Positiv ist uns hingegen die Bedienung über das LED Display samt Direktwahltasten aufgefallen. Über diese können Sie dann auch die sechs Profile auswählen sowie mit eigenen Einstellungen versehen. Dass dieser hochwertige, aber eben auch nicht ganz günstige Kaffeevollautomat von Saeco vom Typ Xelsis SM7580/00 auch diverse automatische Reinigungsprogramme hat, müssen wir an dieser Stelle wohl nicht erwähnen. Gleiches gilt für den Geschmack der zubereiteten Kaffeespezialitäten mit und ohne Milchschaum. Insgesamt ein guter, aber eben auch nicht ganz günstiger Kaffeevollautomat, der unsere Top 5 abschließt.

Saeco Xelsis SM7580/00
Saeco Xelsis SM7580/00
Saeco Xelsis SM7580/00

Kaffeevollautomat Testfazit


Wie wir bereits erwähnt haben, ist das Küren eines Testsiegers wirklich schwer. Dafür ist die Vergleichbarkeit zwischen den verschiedenen Preisklassen auch einfach zu schwierig und nicht wirklich fair. Alle fünf aufgelisteten Kaffeevollautomaten sind zweifelsohne herausragende Geräte, die allesamt ihre speziellen Stärken und nur wenige Schwächen offenbaren. Der eine macht besonders leckeren Kaffee, der andere bietet mehr Funktionen, der nächste Kandidat ist besonders günstig und ein anderer wieder besonders hochklassig und -preisig. Die Entscheidung, welcher Testsieger aus unserem Kaffeevollautomat Test das passende Gerät für Sie ist, können wir Ihnen nicht abnehmen. Wir können Ihnen nur sagen, dass dies die besten Kaffeevollautomaten auf dem Markt sind.

best coffee machine#6

Melitta Caffeo Barista T Smart F831-101


Für alle, denen es im Haushalt nicht smart genug zugehen kann, ist die Melitta Caffeo Barista T Smart F831-101 eine gute Wahl. Denn dieser auch optisch absolut ansprechende und edel aussehende Kaffeevollautomat ist mit der Melitta Connect App zur Steuerung vieler Funktionen per Smartphone kompatibel. Aber natürlich ist die Steuerung auch direkt am Gerät möglich, was dank der Touch-Tasten mit One-Touch-Bedienung und dem schicken TFT-Farbdisplay ebenfalls wunderbar klappt und viel Freude bereitet.

Bis zu 4 Nutzer können individuelle Voreinstellungen für die 18 Kaffeevariationen über My-Coffee-Memory-Funktion speichern. Zubereitet werden können unter anderem Espresso, Café Crème, Cappuccino und Latte Macchiato sowie 14 weiterer Kaffeespezialitäten. Positiv fallen auch die zwei Bohnenkammern (ideal für zwei verschiedene Sorten) sowie das angenehm leise Mahlwerk auf. Auch die sonstige Ausstattung passt, sodass dieser knapp 1.000 teure Kaffeevollautomat durchaus eine Empfehlung für alle technik- und designbegeisterten Kaffeeliebhaber ist.

best coffee machine#7

Krups EA8108 Kaffeevollautomat


Der Krups EA8108 ist ein günstiger Kaffeevollautomat der Einsteigerklasse mit dennoch solider Ausstattung. Dank der CappuccinoPlus-Düse lassen sich Kaffeespezialitäten mit Milchschaum zubereiten, allerdings nicht vollautomatisch, sondern in mehreren manuell zu managenden Arbeitsschritten. Wen das nicht stört, bekommt für nur gut 200 Euro eine hochwertige Brühgruppe mit Edelstahl-Kammer, ein Selbstreinigungssystem für eine vollautomatische Reinigung inklusive Brühgruppe und ein Kegelmahlwerk aus Metall mit drei Positionen und damit Mahlgraden.

Weitere Vorteile des Krups EA8108 Kaffeevollautomaten sind unter anderem die recht kompakten Abmessungen, die individuelle Einstellbarkeit von Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur sowie das patentierte Thermoblock-System (CTS). Der Wassertank ist mit 1,8 l nicht zu klein, der Bohnenbehälter mit einem Fassungsvermögen von 275 g Kaffeebohnen ist ebenfalls ausreichend für die Zubereitung vieler Kaffees und Co dimensioniert.

Vorteile:

  • günstiger Preis
  • solide Ausstattung im Inneren
  • großer Wassertank
  • „CappuccinoPlus“-Milchdüse
  • Reinigungs- und Entkalkungsprogramm

Nachteile:

  • nur ein Bohnenbehälter
  • keine One-Touch-Cappuccino-Funktion

Lieferumfang:

  • Krups EA8105 Kaffeevollautomat weiß
  • 2x Reinigungstabletten (XS3000)
  • Bedienungsanleitung

best coffee machine#8

Siemens EQ.9 connect s900 Kaffeevollautomat


Der Siemens EQ.9 connect s900 Kaffeevollautomat ist, wie auch die weiter oben vorgestellte Melitta Caffeo Barista T Smart F831-101, ein High-Tech-Gerät durch und durch. Der Namenszusatz „Connect“ verrät bereits, dass es sich hierbei um eine smarte Kaffeemaschine handelt. Sie bietet nicht nur ein riesiges Farb-Display, sondern lässt sich per Home Connect auch ins Smart Home integrieren. Über die Home Connect App von Siemens können Sie von überall aus auf ihren Kaffeevollautomaten zugreifen – egal, wo Sie gerade sind. Möglich ist neben der Konfiguration der Getränke (die App bietet 47 Rezepte) auch die Fernsteuerung der Getränkeausgabe. Ob das Sinn macht, lassen wir jeden selbst entscheiden. Ein cooles Feature ist es aber schon…

Auch sonst kann der Siemens EQ.9 connect s900 Kaffeevollautomat überzeugen. Er bereitet leckere Kaffeespezialitäten zu, bietet einen eigenen BaristaMode, lässt sich neben der App auch per One-Touch-Bedienung am Gerät einfach steuern, ist zudem angenehm leise und sieht auch noch richtig gut aus. Überzeugend sind auch die zwei getrennten Bohnenbehälter sowie die vollautomatische Dampfreinigung autoMilk Clean. Ein tolles Gerät zu einem zugegeben auch recht stolzen Preis.

best coffee machine#9

Siemens EQ.9 s500 TI915531DE Kaffeevollautomat


Wenn Ihnen vor allem das Design und das riesige Display der Siemens EQ.9 connect s900 zugesagt haben, Sie aber auf die smarten Funktionen der App-Steuerung verzichten können, dann ist der Siemens EQ.9 s500 TI915531DE Kaffeevollautomat eine deutlich günstigere Wahl. Auch wenn dieser Kaffeevollautomat immer noch kein Schnäppchen ist und über 1.000 Euro kostet, können sein Aussehen, seine Funktionalität und der Kaffeegenuss absolut überzeugen.

Neben einem Großteil der Funktionen des weiter oben vorgestellten großen Bruders bietet die s500 unter anderem auch das individualCoffee System, dank dem bis zu 10 Nutzer die eigenen Vorlieben für die verschiedenen Kaffeeeinstellungen speichern können. Zudem kann sie auch zwei Tassen zeitgleich per oneTouch DoubleCup zubereiten, sogar bei Kaffeespezialitäten mit Milchschaum. Das können nur recht wenige Kaffeevollautomaten von sich behaupten und spart gerade bei der Zubereitung vieler Getränke (z. B. bei Besuch) Zeit.

best coffee machine#10

Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat


Noch eine Stufe weiter darunter ist der Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat angesiedelt. Er sieht optisch etwas anders aus als die beiden höherwertigen Modelle der EQ.9-Reihe. Aber auch der EQ.6 Kaffeevollautomat kann sich sehen lassen, bietet unter anderem ein Display. Zudem können Sie über das CoffeeSelect Display per Touch die Kaffee- und Milchspezialitäten direkt anwählen und zubereiten lassen. Denn auch dieses Gerät bietet eine OneTouch Function, dank der jedes Getränk (auch Cappuccino und Latte Macchiato) mit nur einem Tastendruck zubereitet wird.

Ansonsten ist auch hier die Ausstattung hochwertig, aber etwas abgespeckter als bei den beiden höheren Modellnummern. Bis zu zwei Nutzer können ihre favorisierten Kaffeeeinstellungen speichern. Zudem kann auch die Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE zwei Getränke jeglicher Art auf einmal zubereiten. Nach der Zubereitung sorgt die vollautomatische Dampfreinigung autoMilk Clean für rückstandslose Sauberkeit. Das ganze Paket gibt es für deutlich unter 1.000 Euro.

Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat

best coffee machine#11

Melitta Caffeo Solo E950


”Quadratisch, praktisch, gut” – was für eine bekannte Schokoladenmarke gilt, passt auch auf den Melitta Caffeo Solo E950 Kaffeevollautomaten. Das Gerät von Melitta kommt in einem ziemlich kantigen und eckigen Design, was aber nicht unattraktiv wirkt. Großer Vorteil dieses Gerätes ist, dass es in vielen verschiedenen Farben erhältlich ist. Dazu zählen nicht nur die Klassiker Schwarz und Silber in verschiedenen Varianten, sondern auch ein feuriges Rot. Dieses macht die Kaffeemaschine zum absoluten Hingucker in jeder Küche.

Auch sonst kann sich die mit nur 20 cm angenehm schmale und damit wenig Platz einnehmende Melitta Caffeo Solo E950 sehen lassen, z. B. hinsichtlich der Ausstattung. Für einen recht günstigen Preis erhalten Sie eine Vorbrühfunktion, eine dreistufig einstellbare Kaffeestärke, einen abnehmbaren Wassertank mit automatischer Wassermengenerkennung, einen höhenverstellbare Auslauf bis 135 mm, eine 2-Tassen-Zubereitung und mehr. Verzichten müssen Sie hingegen auf Kaffeespezialitäten mit Milchschaum, denn die kann der Melitta Caffeo Solo E950 Kaffeevollautomat aufgrund fehlender Milchschaumeinheit nicht selbst kredenzen. Dafür benötigen Sie noch einen separaten Milchaufschäumer, der aber aufgrund des geringen Kaufpreises durchaus noch drin sein dürfte.

best coffee machine#12

Saeco HD8917/01 Incanto Kaffeevollautomat


In der Preisklasse um die 500 Euro ist der Saeco HD8917/01 Incanto Kaffeevollautomat Kaffeevollautomat zuhause. Das Gerät überzeugt mit einem eleganten Design in edlem Silber. Etwas antik wirkte auf uns hingegen die Bedieneinheit. Zwar gibt es ein kleines Display, aber die sechs Knöpfe links und rechts sind zwar schön beschriftet, wirken aber nicht wirklich zeitgemäß. Entscheidender ist aber die restliche Ausstattung und der Geschmack der zubereiteten Kaffeespezialitäten wie Cappuccino und Latte Macchiato, die auf Knopfdruck zubereitet werden können.

Das Scheibenmahlwerk ist zu 100 Prozent aus Keramik, was für eine gleichbleibende Leistung ohne große Abnutzung steht. Zudem verbessert der integrierte AquaCleanFilter die Wasserqualität. Der Bohnenbehälter fasst 250 g Kaffeebohnen, der Wassertank 1,8 l. Auch automatische Reinigungs-und Entkalkungsvorgänge sind mit an Bord, genauso wie eine für die leichtere Reinigung herausnehmbare Brühgruppe. Baugleich, aber in schwarzer Farbe und etwas günstiger, ist zudem der Saeco Incanto HD8916/01 Kaffeevollautomat erhältlich.


best coffee machine#13

De Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat


Wenn Sie auf der Suche nach einem sehr günstigen Kaffeevollautomaten sind, dann könnte die De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Ihre Suche beenden. Denn auch wenn die UVP bei über 500 Euro liegt, ist das bereits seit 2011 auf dem Markt befindliche Geräte aktuell bereits für um die 250 Euro erhältlich. Für diesen geringen Kaufpreis erhalten Sie unter anderem ein Kegelmahlwerk mit 13 einstellbaren Mahlgraden und eine herausnehmbare und wartungsarme Brühgruppe. Das Gerät leistet 1.350 Watt und weist einen Pumpendruck von 15 bar auf.

Für Latte Macchiato und Cappuccino gibt es eine Milchdüse, die allerdings nicht per One-Touch-Bedienung die Kaffeespezialitäten mit Milchschaum herstellt. Das ist zwar nicht ideal, bei dem Preis aber gut verschmerzbar. Die Bedienung erfolgt über etwas altbacken aussehende, aber gut verständliche Tasten mit Direktwahl für ein oder zwei Tassen zeitgleichen Bezug aus dem höhenverstellbaren Auslauf. Zudem gibt es für die einfache Reinigung nach der Zubereitung vollautomatische Spül- und Entkalkungsprogramme.

De’Longhi Magnifica ESAM 3000.B Kaffeevollautomat

best coffee machine#14

DeLonghi Dinamica ECAM 350.75.S Kaffeevollautomat


Mit seiner Bedieneinheit mit vielen kleinen Feldern auf dem Sensorbedienfeld sieht der DeLonghi Dinamica ECAM 350.75.S Kaffeevollautomat eher aus wie ein Bankautomat. Aber statt Geld kommt aus dem Gerät leckerer Espresso, Kaffee, Cappuccino und Latte Macchiato. Dieser wird über die Direktwahltasten per Knopfdruck zubereitet. Spannend ist auch die Programmierfunktion „Mein Kaffee“, dank der Sie individuelle Einstellung von Aroma, Kaffee- und Milchmenge für alle Getränke einstellen und speichern können.

Überzeugen konnten uns auch das LatteCrema Milchaufschäumsystem mit Vario-Drehregler für lecker cremigen und feinporigen Milchschaum sowie die vollautomatische Reinigungsfunktion – wobei beides für einen guten Kaffeevollautomat Standard sein sollte. Der herausnehmbare Wassertank fasst 1,8 l und der Bohnenbehälter 300 g. Der Milchtank ist abnehmbar und kann bequem im Kühlschrank gelagert werden. Dann lassen sich auch zwei Tassen zeitglich mit Kaffee oder Espresso mit diesem kompakten und in der mittleren Preisschicht einsortierten Vollautomat von De’Longhi füllen.

best coffee machine#15

Jura Impressa C60


Neben der hochpreisigen Jura Impressa J85 TFT aus unseren Top 5 können wir Ihnen noch einen weiteren Kaffeevollautomaten der Marke Jura empfehlen: die Jura Impressa C60. Dieses Modell kostet deutlich weniger, bietet dafür aber auch nur eine abgespeckte Ausstattung. Optisch macht das Gerät in Schwarz auf jeden Fall ebenfalls einiges her. Allerdings fehlt das tolle große Display der Impressa J85 TFT für eine vereinfachte Bedienung. Dafür gibt es aber ein kleines Klartextdisplay für eine einfache Menüführung samt drei Touchfelder (Programmier-, Pflege- und Dampfvorwahl-Taste).

Überzeugen kann vor allem der feinporige Milchschaum – dank der Feinschaum-Technologie in der Feinschaumdüse (keine One-Touch-Bedienung). Zudem bietet das Gerät 1.450 Watt Leistung, vier Kaffeestärken, eine programmierbare Wassermenge und ein intelligentes Vorbrühsystem sowie ein zwischen 65 und 111 mm höhenverstellbarer Kaffeeauslauf. Mit Espresso und Co befüllt werden können bis zu zwei Tassen in einem Brühvorgang.

Vorteile:

  • Edles Design
  • TFT-Farbdisplay
  • Kaffeemenge und -stärke einstellbar
  • 11 programmierbare Profile
  • Automatisches Reinigungs- & Entkalkungsprogramme
  • Energiesparmodus
  • sehr großer Wassertank

Nachteile:

  • recht hoher Preis
Melitta E 970-205 Der Beste Kaffeevollautomat

Kaffee-Vollautomat#16

Melitta E 970-205 Kaffeevollautomat Caffeo CI


Der eleganteste Kandidat und Testsieger in unserem Kaffeevollautomat Test ist der Melitta E970-205 Caffeo CI. Der Kaffeevollautomat ist in der mittleren Preisklasse angesiedelt und bietet neben der hochwertigen Optik auch ein rundum gelungenes Gesamtpaket. Gemahlen wird mit einem Stahlmahlwerk, das 3-stufig eingestellt werden kann. Auch die weiteren Einstellungsmöglichkeiten sind vielfältig (4-stufig einstellbare Kaffeestärke und 3-stufig programmierbare Brühtemperatur). Der Brühdruck liegt mit 15 bar im optimalen Bereich.

Sehr gut gefallen hat uns auch die My Coffee-Funktion, dank der bis zu 4 Nutzer personalisierte und individuelle Voreinstellungen abspeichern können. Hier ist der Melitta Kaffeevollautomat anderen Geräten weit voraus. Zusammen mit den zwei Kammern mit aromasicherem Deckel für unterschiedliche Bohnensorten, dem abnehmbaren und 1,8 Liter großen Wassertank und dem hervorragenden Milchschaumsystem ergibt dies eine rundum gelungene Leistung und ist damit der perfekte Kaffeevollautomat für die ganze Familie. Aber auch als Kaffeevollautomat im Büro macht sich der Melitta Kaffeevollautomat E970-205 Caffeo CI hervorragend.

Melitta E970-205 von vorne mit 2 Latte Macchiato Gläsern
Kaffeevollautomat Melitta E970-205 von der Seite
Melitta E970-205 Kaffeevollautomat silber

Vorteile:

  • Einfache Handhabung
  • Individuell programmierbar
  • Integriertes Milchsystem mit 1000 ml großem Milchbehälter
  • gute Crema
  • Zweikammer-Bohnenbehälter
  • 4 Kaffeestärken
  • 2 Tassen gleichzeitig
  • Automatische Reinigung
  • Energiesparmodus
  • Elegantes Design

Nachteile

  • relativ kleiner Wassertank

Kaffee-Vollautomat#17

Bosch TES60759DE Kaffeevollautomat VeroAroma 700 OneTouch


Bosch TES60759DE Kaffeevollautomat VeroAroma 700 OneTouch

Etwas teurer als der Testsieger ist der Bosch TES60759DE Kaffeevollautomat VeroAroma 700 OneTouch. Dieser Bosch Kaffeevollautomat ist aber ebenfalls ein wahrer Alleskönner und unterscheidet sich nur in Nuancen vom Testsieger. Der Wassertank ist einen kleinen Schluck kleiner, der maximale Druck etwas höher und die Einstellungsmöglichkeiten sind etwas geringer. Dafür kann der Bosch Kaffeevollautomat sogar zwei Kaffeemilchmixgetränke zeitgleich zubereiten, während die meisten anderen Kaffeevollautomaten im Test meist nur zwei normale Kaffee gleichzeitig hinbekommen.

Ebenfalls positiv im Kaffeevollautomat Test aufgefallen ist hier die besonders einfache OneTouch-Funktion, die schnell und einfach per Tastendruck zum gewünschten Getränk führt. Wer es besonders stark mag, wählt die aromaDouble Shot für einen extra starken Kaffee dank zwei Mahl- und Brühvorgängen. Ebenfalls gefallen hat uns das per Knopfdruck schnell und einfach zu reinigende Milchsystem, was für die Extraportion Hygiene sorgt. Das Tassendepot ist zudem beleuchtet und die Tropfschale ist mit einem elektronischen Füllstandsensor ausgestattet, sodass Sie immer genau wissen, wann die Tropfschale zu entleeren ist. Technische Spielereien, die einen guten Gesamteindruck abrunden. Insgesamt ein würdiger Vertreter unter den 5 besten Kaffeevollautomaten, da er einfach ein rundes Gesamtpaket liefert – ein Alleskönner eben.

Bosch TES60759DE Kaffeevollautomat mit Milchaufschäumer
Bosch Kaffeevollautomat VeroAroma 700 OneTouch Latte Macchiato
Kaffeevollautomat Bosch TES60759DE Produkt Bild

Vorteile

  • Integriertes Milchsystem mit 1000 ml großem Milchbehälter
  • einfache Bedienung
  • kompakte Abmessungen
  • 2 Tassen gleichzeitig (auch Kaffee-Milch-Spezialitäten)
  • Automatische Reinigung
  • oneTouch DoubleCup
  • Klartext-Display mit interaktiver Menüführung

Nachteile

  • Keine Memo-Funktion
  • recht kleiner Wasssertank

Kaffee-Vollautomat#18

Jura IMPRESSA J85 TFT


Für wen der Kaufpreis keine Rolle spielt und das teuerste gerade gut genug ist, der wird mit dem Jura Kaffeevollautomaten IMPRESSA J85 TFT fündig und sicherlich auch glücklich. Der mit einem stattlichen Preis dekorierte Jura Kaffeevollautomat mit Milchtank bietet beste Leistungen und eine Luxus-Ausstattung auf Profi-Niveau für alle Liebhaber des Kaffees. Mit 15 bar Pumpendruck erzeugt das pianoweiße Gerät puren Kaffeegenuss. Kaffeestärke, Wassermenge und Brühtemperatur sind selbstverständlich einstellbar. Eine Milchaufschäumdüse sorgt mit nur einem Knopfdruck für Cappuccino und Latte Macchiato. Der Wassertank ist mit 2,1 Liter Fassungsvermögen besonders groß, das Design außergewöhnlich edel. Abgerundet wird die Ausstattung von einem selbstreinigenden Hygiene-Programm, bei dem kein Herausnehmen der Brüheinheit notwendig ist. Das macht die Reinigung besonders komfortabel.

Vorteile

  • Edles Design
  • TFT-Farbdisplay
  • Kaffeemenge und -stärke einstellbar
  • 11 programmierbare Profile
  • Automatisches Reinigungs- & Entkalkungsprogramme
  • Energiesparmodus
  • sehr großer Wassertank

Nachteile

  • recht hoher Preis

Bevor wir zu den besten 5 Kaffeevollautomaten aus unserem Kaffeevollautomat Test kommen, wollen wir Sie erst einmal grundlegend über das Thema informieren und erklären. Was ist überhaupt ein Kaffeevollautomat und macht ihn so besonders? Eine klassische Kaffeemaschine für Filterkaffee kennt wohl jeder. Filter, Kaffeepulver und Wasser rein, einschalten, fertig. Große Wahlmöglichkeiten oder gar die Zubereitung spezieller Kaffeespezialitäten wie einem Latte Macchiato oder einem Cappuccino gibt es hier nic

Das ist bei einem Kaffeevollautomat ganz anders. Denn diese Geräte sind die professionelle Art der Kaffeezubereitung, kommen in der Regel auch in Cafés und Restaurant zum Einsatz. Neben den ganz großen Maschinen für den professionellen Einsatz haben in den letzten Jahren aber auch immer mehr kleinere Kaffeevollautomaten für den Hausgebrauch Einzug in die privaten Haushalten gehalten. Und das aus gutem Grund. Schließlich bietet ein Kaffeevollautomat die volle Auswahl Kaffeegenuss.

Die vielseitige Kaffeemaschine

Ein Kaffeevollautomat kann nicht nur klassischen Kaffee, sondern auch Espresso und viele weitere Spezialitäten zubereiten. Denn ein Kaffeevollautomat bietet nicht nur die einfache Möglichkeit, den Kaffee zu brühen, sondern mahlt vor dem Brühvorgang das Kaffeepulver mit einem eigenen Mahlwerk frisch aus der ganzen Kaffeebohne. Das sorgt für ein besonders leckeres und vollmundiges Aroma. Zudem bietet ein Kaffeevollautomat auch eine Milchschaumeinheit, mit der Sie leckeren Milchschaum für Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato, Cappuccino und Co zubereiten können. Damit bietet ein Kaffeevollautomat eben bedeutend mehr Möglichkeiten als einfach nur Kaffee zu kochen.

Während in den 80er und 90er Jahren die klassische Kaffeemaschine nahezu alternativlos war, um Kaffee zuhause automatisch zuzubereiten, sind in den letzten rund 15 bis 20 Jahren viele neue Geräteklassen auf den Markt gekommen und haben die klassische Filterkaffeemaschine weitgehend verdrängt. Wir wollen Ihnen einen kleinen Überblick über die verschiedenen Kaffeezubereitungsgeräte geben, von denen sicherlich viele schon einmal etwas gehört haben, diese aber vielleicht nicht alle voneinander unterscheiden können.

Weitere empfehlenswerte Kaffeevollautomaten


War unter den Top 5 der besten Modelle aus unserem großen Kaffeevollautomaten Test noch nicht das passende Gerät für Sie dabei, ist dies kein Grund zu verzweifeln. Wir liefern Ihnen nachfolgend noch zehn weitere tolle Kaffeevollautomaten, die es nicht ganz in unsere Bestenliste geschafft haben. Schlecht sind diese Geräte aber dennoch auf gar keinen Fall…

Kaffeemaschine

Die Filterkaffeemaschine ist der Klassiker schlechthin und war die erste elektrische Alternative, den Kaffee per Hand zuzubereiten. Vor der Zubereitung wird ein Papierfilter eingelegt und mit dem Kaffeepulver gefüllt. Durch dieses leitet die Maschine dann heißes Wasser – es entsteht einfacher Filterkaffee. Die Kaffeemaschine ist die einfachste Form der Kaffeezubereitung, bietet keinerlei Komfort oder Funktionalität.

Kaffeepadmaschine

Die Kaffeepadmaschine ist eine Weiterentwicklung der Kaffeemaschine und ist vor ca. 15 bis 20 Jahren auf den Markt gekommen. Sie bietet den Vorteil, dass Kaffeepads – das sind runde Scheiben aus Filterpapier, die bereits mit der passenden Menge Kaffeepulver für eine Tasse Kaffee gefüllt sind – verwendet werden. Diese müssen nur in die Maschine eingelegt und die Zubereitung gestartet werden. Zudem sind heute auch Modelle mit Milchschaumeinheit für Latte Macchiato und Co erhältlich, sodass auch Kaffeespezialitäten mit einer Padmaschine zubereitet werden können.

Kaffeekapselmaschine

Die Kaffeekapsel ist quasi eine weiterentwickelte Form des Kaffeepads. Hier wird das Kaffeepulver vom Hersteller in einer Kapsel (aus Plastik oder Aluminium) eingefüllt und aromaschonend versiegelt. Die Kapsel wird dann in eine Kaffeekapselmaschine gesteckt und entsprechend der Sorte zubereitet. Viele Kapselmaschinen können nicht nur normalen Kaffee zubereiten, sondern auch Kaffeespezialitäten. Sogar Tee und Kakao ist mit einigen Kapselsystemen möglich.

Womit wir auch bei einem Problem der Kapseln sind. Denn es gibt viele verschiedene Systeme auf dem Markt, die untereinander in den seltensten Fällen kompatibel sind. Haben Sie sich für eine Kapselmaschine entschieden, haben Sie sich auch für ein Kapselsystem entschieden und können dann nur noch zwischen verschiedenen Sorten und teilweise Kaffeeherstellern variieren.

Espressomaschine

Die Espressomaschine mit einem klassischen Siebträger kommt der traditionellen Form der Kaffeezubereitung am nahesten. Bei diesen Geräten wird das Espressopulver in den Siebträger gestopft und dann von heißem Wasser durchspült. Nachteil der Espressomaschinen ist, dass diese meist nur Espresso und schwächeren Kaffee Lungo zubereiten können. Bei anderen Kaffeespezialitäten haben sie aber meist nicht viel zu bieten. Dafür sind sie die klassischste Form der Espressozubereitung, wenn man hierfür ein technisches Hilfsmittel in Anspruch nehmen möchte.

Kaffeevollautomat

Der Kaffeevollautomat ist quasi die Königsklasse der Kaffeemaschinen. Seine Vorzüge haben wir ja bereits weiter oben einleitend erwähnt. Daher nun nur noch einmal kurz und kompakt die größten Vorzüge der Kaffeevollautomaten, bevor wir dann zu unserer Kaufberatung und dem Kaffeevollautomat Test kommen.

Die Kaffeevollautomaten zeichnen vor allem das Mahlwerk für frisch gemahlenes Kaffeepulver und die eigene Milchschaumeinheit aus, was vielfältige und besonders aromatische Kaffeekreationen ermöglicht. Der Preis eines Kaffeevollautomaten ist in der Regel deutlich höher als bei den zuvor genannten Geräteklassen. Dafür ist der Preis pro Tasse Kaffee zum Beispiel im Vergleich zu den Kaffeekapselmaschinen deutlich günstiger. Und der Kaffeegenuss ist bedeutend höher, was gerade für Kaffeeliebhaber unbezahlbar ist.

Haben Sie die Entscheidung getroffen, sich einen Kaffeeautomaten zuzulegen, ist dies auf jeden Fall die richtige Wahl. Sie können es sich nun einfach machen und einfach weiter unten auf dieser Seite die besten Geräte aus unserem Kaffeeautomat Test anschauen und sich für eines der Geräte entscheiden. Oder Sie tauchen mit uns zusammen tiefer in die Thematik der Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk ein und erfahren, worauf Sie bei der Ausstattung vor allem achten sollten. Wir geben Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien an die Hand, die Sie beim Kaffeevollautomat kaufen beachten sollten.

Technische Ausstattung

Herzstück eines jeden Kaffeevollautomaten sind sein Mahlwerk und die Brüheinheit. Um den vollen Kaffeegeschmack mit dem besten Aroma genießen zu können, sind der Druck (idealerweise ca. 15 bar) und die Temperatur des Wassers entscheidend. Für eine optimale Extraktion des Kaffeegeschmacks aus dem Pulver sollte das Wasser knapp unter dem Siedepunkt liegen (ca. 90 bis 95 °C, wie vom inei empfohlen). Ist die Wassertemperatur zu hoch, wird der Kaffee bitter. Ist sie zu niedrig, schmeckt er sauer, und fad und ist schlicht und ergreifend zu dünn – der sagenumwobene Blümchenkaffee. Im Idealfall ist das Mahlwerk aus Keramik, da dies besonders wartungsarm und langlebig ist. Ein weiteres Kriterium, dass vielen am Herzen (oder besser an den Ohren) liegt, ist ein leiser Betrieb.

Einstellungsmöglichkeiten

Gerade für Kaffeeliebhaber ist es wichtig, dass sie die Einstellungen der Kaffeezubereitung variieren können. So sollten der Mahlgrad der Bohnen, die Kaffeestärke bzw. Wassermenge und die Tassengröße individuell auf die eigenen Wünsche angepasst werden können. Einige Maschinen bieten sogar Einstellungsmöglichkeiten für den Milchschaum. Einstellbar und hoch sollte auch der Kaffeeausguss sein, damit auch Ihr Lieblingsbecher und große Latte-Macchiato-Gläser drunter passen.

Ausstattung und Reinigung

Auch die sonstige Ausstattung sollte passen. So sollte die Getränkeauswahl groß sein, sodass Sie neben Kaffee und Espresso auch Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato und Cappuccino zubereiten können – am besten per einfachem Knopfdruck. Ebenfalls wichtige Kriterien sind die Größe des Wassertanks und des Bohnenbehälters, damit diese nicht so oft nachgefüllt werden müssen. Auch ein weiteres Fach für bereits fertig gemahlenes Kaffeepulver oder ein weiterer Bohnenbehälter für eine zweite Sorte sind praktische Ausstattungsmerkmale. So ist der Kaffeevollautomat etwas für alle Kaffeegeschmäcker.

Zudem gibt es weitere sinnvolle Funktionen wie eine automatische Ausschaltung zum Stromsparen. Die Zubereitung von zwei Tassen zeitgleich ist ideal für Feiern und Gäste, sodass ein Doppelauslauf sehr praktisch ist. Auch die Reinigung sollte im Idealfall möglichst automatisch ablaufen. Die Brühgruppe muss herausnehmbar sein, um Schimmelbildung zu verhindern und für eine ausreichende Hygiene sorgen zu können. Abnehmbare Teile sollten in der Spülmaschine zu reinigen sein, um sich das Abwaschen per Hand zu ersparen.

Bedienung

Wer morgens noch im Halbschlaf zum Kaffeeautomaten schleicht, wird sich jeden Morgen über eine einfache Bedienung freuen, um schnell und unkompliziert den ersten Wachmacher des Tages zuzubereiten. Gerade im schlaftrunkenen Zustand ist es sehr hilfreich, wenn einfach nur eine Taste gedrückt werden muss und schon tropft der Kaffee aus dem Kaffeevollautomat mit Mahlwerk. Ein Display ist ebenfalls eine feine Sache, die die Einstellung der Maschine erleichtert. Insgesamt sollte die Bedienung einfach schlüssig und eingängig sein.

Design und Größe

Ein Kaffeevollautomat kann nicht nur Genussmittel, sondern in gewisser Form auch Statusobjekt sein – quasi der Ferrari in der Küche. Wenn Sie sich für ein hochwertiges Modell entscheiden und nicht einen Kaffeevollautomat günstig kaufen, darf er auch gerne ein edles und gefälliges Design bieten.

Zudem sind auch die Abmessungen entscheidend. In der Küche ist Stellplatz auf der Arbeitsfläche meist Mangelware. Daher ist es von großem Vorteil, wenn ein Kaffeevollautomat nicht zu groß und klobig ist. Neben der Grundfläche ist auch die Höhe ein entscheidendes Maß, vor allem bei einer Platzierung unter Hängeschränken. Sind zum Beispiel der Bohnenbehälter und der Wassertank nicht abnehmbar, kann das Nachfüllen schon mal zur Maßarbeit werden.

Preis und Folgekosten

Welcher Kaffeevollautomat gekauft wird, hängt definitiv auch vom Preis und dem eigenen Budget ab. Allerdings sollten Sie auf keinen Fall nur auf den Preis achten – auch wenn wir alle gerne Schnäppchen machen. Ein Kaffeevollautomat ist ein komplexes Gerät, das auch eine hochwertige Qualität bieten sollte. Von daher ist nicht die Preishöhe für uns primär ausschlaggebend, sondern das Verhältnis zwischen Preis und gebotener Leistung – also das Preis-/Leistungsverhältnis.

Ein weiteres Kriterium sind die Kosten pro zubereiteter Tasse Kaffee, die hier deutlich günstiger sind als z.B. bei Kapselmaschinen, und die Folgekosten durch eventuell anfallende Reparaturen und Wartungen. Dies ist aber nur schwierig vorauszusehen. Pluspunkt ist es auf jeden Fall, wenn es eine garantierte Erhältlichkeit von Ersatzteilen gibt.

Prinzipiell decken sich unsere Testkriterien des Kaffeevollautomat Tests mit den oben aufgelisteten Kaufkriterien. Die dort genannten Punkte sind allesamt in unsere Bewertung mit eingeflossen. Zudem gibt es noch einen weiteren wichtigen Punkt, der in unser Testergebnis wichtig ist und der auch bei Ihrer Kaufentscheidung eine gewichtige Rolle spielen sollte…

Der Geschmack

Natürlich ist Geschmack immer eine subjektive und individuelle Sache. Dennoch haben wir in unserem Kaffeevollautomat Test natürlich auch den Geschmack der einzelnen Kaffeevollautomaten beurteilt und bewertet. Hierbei sind wir weniger nach dem Kriterium „schmeckt gut“ und „schmeckt nicht gut“ vorgegangen, da dies eben sehr subjektiv ist. Stattdessen haben wir analysiert, ob die einzelnen Modelle im Kaffeevollautomat Vergleich es geschafft haben, das volle Aroma der Kaffeebohnen auch in das Kaffeegetränk zu übertragen. Hier ermöglichen der Vergleich der einzelnen Geräte mit den gleichen Kaffeebohnen sowie das Verwenden unterschiedlicher Kaffeebohnen in einem Kaffeevollautomat gute Vergleichswerte und Bewertungsmöglichkeiten.

Ein weiteres Kriterium, das indirekt mit dem Geschmack zu tun hat, ist der Milchschaum. Dieser sollte einigermaßen fest sein, damit er nicht gleich wieder in sich zusammenfällt. Aber er sollte eben auch nicht zu fest sein, damit er sich gut trinken lässt. Er muss einfach die perfekte Konstitution haben, um eine schöne Optik und einen leckeren Geschmack zu ergeben.

Kommentare


There are no comments available.

RECENT POSTS