DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat Testbericht 2019 - Die Besten Kaffeevollautomaten im MEGATEST 2019 +++ NEU +++
Home  >  DeLonghi Kaffeevollautomat  > Kaffeevollautomat   »   DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat Testbericht 2019

DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat Testbericht 2019

Produktbewertung

Design

Ausstattung

Bedienung & Handhabung

Geschmack

Reinigung

Gesamt
bewertung

DeLonghi ist einer der bekanntesten Hersteller von Kaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten. Viele Geräte genießen einen guten Ruf. Aber gilt dies auch für den DeLonghi Kaffeevollautomaten vom Typ PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB? Genau das haben wir uns für Sie genauer angeschaut und den Kandidaten einem strengen Testprogramm unterzogen. Das Ergebnis ist dieser Testbericht. Wie schlägt sich der DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomaten im Test und verglichen mit den anderen Geräten aus unserem großen Kaffeevollautomaten Vergleich? Lesen Sie weiter und erfahren Sie die Antwort!

DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB kompakt

Der Kaffeedurst treibt Ihnen bereits die Schweißperlen auf die Stirn? Jetzt noch einen ganzen Testbericht lesen und dann auf die Lieferung des Gerätes warten? Zumindest die Lesezeit können Sie auf Wunsch abkürzen – mit unserer nachfolgenden Zusammenfassung der größten Stärken und Schwächen des DeLonghi Kaffeevollautomaten vom Typ PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB.

Vorteile:

  • 13-stufiges Stahl-Kegelmahlwerk
  • 3 Benutzerprofile
  • viele Kaffeespezialitäten
  • guter Milchschaum
  • intuitive Bedienung samt Display
  • Steuerung per App möglich
  • 2 l großer Wassertank

Nachteile:

  • nur ein Bohnenbehälter
  • kein Keramik-Mahlwerk

Das Design

Wenn Sie schon einmal einen unserer anderen Berichte zu den Kaffeevollautomaten im Test gelesen haben, werden Sie unseren gewohnten Aufbau bereits kennen. Als seichten Einstieg nehmen wir uns auch bei diesem Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk Test zunächst das Design zur Brust, bevor wir dann zu den wichtigeren und wirklich entscheidenden Dingen kommen. Wobei ganz unwichtig ist die Optik auch nicht. Denn wer stellt sich schon ein hässliches Technikgerät freiwillig in die Küche – vor allem, wenn diese mit viel Liebe und Stil eingerichtet ist…

Sollte dies bei Ihnen zuhause der Fall sein, müssen Sie sich für den DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomaten auf jeden Fall nicht schämen – wenn Sie sich ihn gönnen. Die kleine „PrimaDonna“ sieht schon verdammt gut aus. Uns gefällt er nicht ganz so gut wie unser Testsieger, der Melitta CI Touch F630-102 Kaffeevollautomat. Aber es fehlt wirklich nicht viel. Optisch kommt das Gerät in einem recht kantigen Design her, das die Bedieneinheit samt mittig positioniertem Display dominiert.

Farblich stehen Ihnen die Optionen Schwarz (mit ca. 800 Euro am günstigsten), Weiß (etwa 100 Euro teurer) und „Mit Chromelementen“ (mit rund 1.100 Euro am teuersten) zur Wahl. Alle drei Varianten bieten ihre eigenen Vorteile. Dank der Auswahl können Sie den DeLonghi Kaffeevollautomaten perfekt an die restliche Kücheneinrichtung anpassen. Und gerade ein weißer Kaffeevollautomat ist, auch wenn dieser ebenfalls mit schwarzen Elementen abgesetzt ist, schon ziemlich selten. Da fällt uns nur die alte Jura Impressa J85 TFT ein, die nicht mehr im Handel verfügbar und zudem auch deutlich teurer ist. Nun haben wir aber doch schon mehr Worte zum Design verloren, als eigentlich geplant. Daher noch schnell die Abmessungen hinterher: 46,9 x 26 x 36,1 cm in Tiefe, Breite und Höhe. Absolut solide und durchschnittliche Abmessungen, von daher gibt es hier ebenfalls wenig zu meckern…

Die Ausstattung

Kommen wir zu den inneren Werten dieses DeLonghi Kaffeevollautomaten im Test. Im Inneren kommt ein Edelstahl-Kegelmahlwerk zum Einsatz. Es handelt sich also leider nicht um ein meist noch langlebigeres Keramik-Mahlwerk. Aber auch dieses hier weiß zu überzeugen. Der Mahlgrad kann in sage und schreibe 13 Stufen individuell auf Ihrem Geschmack angepasst werden. Zudem ist das Gerät speziell konzipiert, sodass möglichst wenig gemahlener Kaffee in der Maschine zurückbleibt. Das bedeutet, dass jede Tasse aufs Neue mit frisch gemahlenem Kaffee zubereitet wird.

Die fein gemahlenen Kaffeebohnen aus dem 360 g fassenden Bohnenbehälter – alternativ können Sie dank zusätzlichem Fach auch bereits vorgemahlenes Kaffeepulver kaufen – werden dann in der Brühgruppe bei einem optimalen Druck von rund 19 Bar mit dem zuvor im Thermoblocksystem erhitzten Wasser aus dem 2 l großen Wassertank zubereitet. Nach dem Betrieb kann das Gerät per Netzschalter komplett vom Strom getrennt werden, sodass es keinen unnötigen Stromverbrauch im Standby erzeugt. Zudem schaltet sich der DeLonghi Kaffeevollautomat mit Mahlwerk nach einer bestimmten Zeit selbstständig aus.

Die Bedienung

Die Bedienung des DeLonghi Kaffeevollautomaten namens PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomat erfolgt über das zentrale Bedienfeld. Dort ist nicht nur das 3,5 Zoll große TFT Display verbaut, sondern auch die Direktwahltasten für 6 Getränke.

Zudem ist optional die Steuerung auch über die Coffee Link App möglich. Diese kann sowohl für iOS als auch Android kostenlos aus dem App Store bzw. Google Play Store auf entsprechende Smartphones und Tablets geladen werden. Der Download ist kostenlos. Dies hat dieser DeLonghi Kaffeevollautomat vielen anderen Geräten voraus. Denn eine Steuerung per App bieten zwar immer mehr Kaffeevollautomaten - aber wahrlich noch nicht alle.

Insgesamt überzeugt die Bedienung des PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB Kaffeevollautomaten im Test durchaus. Vor allem das farbige Display ist eine große Hilfe und macht die Steuerung intuitiv möglich. Die App-Steuerung ist ein nettes Gimmick obendrauf – mehr aber auch nicht…

Der Geschmack

Das wichtigste Kriterium, aber eben auch ein sehr subjektives, ist der Geschmack. Uns schmeckt der Café Crema aus der PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB sehr gut. Er ist nicht ganz so gut wie aus dem bereits oben erwähnten Melitta-Gerät. Aber das ist wirklich meckern auf einem sehr hohen Niveau.

Zubereitet werden können Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato und viele weitere Kaffeespezialitäten. Die eigenen Einstellungen können nach Vorliebe auf insgesamt drei Benutzerprofilen in dem Kaffeevollautomaten mit Milchbehälter gespeichert werden. Der Milchschaum aus dem LatteCrema System mit Thermo Milchbehälter bietet eine gute Konsistenz, ist feinporig und cremig. Zudem kann die gewünschte Konsistenz auch geändert und individuell eingestellt werden. Auch an dieser Front gibt es kaum Kritik an diesem DeLonghi Kaffeevollautomaten im Test, da er im großen Kaffeevollautomaten Vergleich gut abschneidet.

Die Reinigung

Nach dem Genuss kommt die Arbeit – in diesem Fall die Reinigung des DeLonghi Vollautomaten. Das ist aber wahrlich nicht so schlimm. Unter anderem ist er mit automatischen Reinigungsfunktionen wie einer Calc-Clean-Funktion ausgestattet. Zudem kann das Milchsystem nach der Verwendung per Knopfdruck schnell und hygienisch mit heißem Wasser sowie Dampf durchgespült werden.

Für die gründliche Reinigung kann die Brühgruppe entnommen und dann unter fließendem Wasser gereinigt werden. Dann ist auch der Innenraum zugänglich, um diesen von Kaffeeresten und Co zu befreien. Die abnehmbaren Teile sind zudem spülmaschinengeeignet, können also bequem und einfach in die Spülmaschine gegeben werden, statt mühsam per Hand abgespült zu werden. Gut, aber heute auch absoluter Standard. Von daher ist wichtig, dass es dabei ist, bringt aber jetzt keine sonderlich großen Pluspunkte ein. Würde es hingegen fehlen, wäre der gegenteilige Fall mit vielen Minuspunkten der Fall.

Das Fazit

Wie eingangs erwähnt, ist DeLonghi für hochwertige Kaffeevollautomaten bekannt. Das belegen die Italiener auch bei der PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB. Dieser DeLonghi Kaffeevollautomat ist wirklich eine kleine PrimaDonna. Allerdings hat es in unserem Test nicht ganz bis auf den ersten Platz des Treppchens gereicht. Also müssten wir sie eigentlich eher „SecundaDonna“ taufen.

Dennoch handelt es sich bei dem DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB um einen wirklich guten Vollautomaten, wie er im Test bewiesen hat. Am Ende reicht es in unserem großen Kaffeevollautomaten Vergleich und Test zu einem sehr guten zweiten Platz. Sie muss sich nur der etwas günstigeren Melitta CI Touch F630-102 geschlagen geben, die dafür aber auch keine Steuerung per App bietet.

Kommentare


There are no comments available.

Unser Testsieger 2019

DeLonghi PrimaDonna Class ECAM 556.55.SB

#1
Hier Klicken und Sparen bei Amazon >

Author

Damit Sie sehen, dass unsere Empfehlungen und Testberichte auch Hand und Fuß haben bzw. in diesem Fall einen wirklich guten Kaffee machen, wollen wir uns gerne kurz vorstellen.

Mehr Lesen

RECENT POSTS